STAMMZELLENTHERAPIE BEI
PROF. DR. PHILIP SCHOETTLE IN MÜNCHEN

Das KNEE & HEALTH INSTITUTE MUNICH (KHIM) ist eine von dem renommierten Professor Dr. med. Philip Schoettle im Jahr 2017 gegründete, brandneue Privatpraxis für Orthopädie in München mit einem besonderen Augenmerk auf die Behandlung von Problemen am Knie und damit verbunden einer individuellen orthopädischen Betreuung mit einer maßgeschneiderten Therapie. Darüber hinaus beschäftigen wir uns ausgiebig damit, Operationen durch die körpereigene Heilungskapazität und durch Zelltherapie / Orthobiologie zu vermeiden. Das Institut im Herzen von München gilt neben seiner internationalen Reputation in der Knie-und vor allem Kniescheibenchirurgie als Pionier und Vorreiter in der Stammzelltherapie in München und International.

STAMMZELLENTHERAPIE BEIM EXPERTEN PROF. DR. SCHOETTLE

Prof. Schoettle gilt nicht nur in München, sondern auch weltweit als einer der führenden Ärzte in der regenerativen Medizin und nutzt die Stammzelltherapie, um die natürlichen Prozesse Ihres Körpers bei der Behandlung von Verletzungen, degenerativen Erkrankungen und chronischen Erkrankungen zu unterstützen. Prof. Dr. med. Philip Schoettle und sein Team in München, bestehend aus Physiotherapeuten, Ernährungswissenschaftlern, Schmerztherapeuten, Sportmedizinern etc. wissen sehr genau, wie Verletzungen und Krankheiten Ihre Lebensqualität beeinträchtigen können, und setzen hier in München die fortschrittlichsten Behandlungen ein, um ihre Körperfunktion aber auch Ihren Stoffwechsel perfekt wiederherzustellen und Ihnen zu einem schmerzärmeren und besseren Leben zu verhelfen.

Prof. Dr. med. hat bei all seinen Tätigkeiten auf dem Gebiet der Stammzelltherapie – in München, aber auch in Zürich, London, Berlin oder seit 2017 im Stammzellzentrum Okyanos – immer einen sehr großen Wert auf die begleitende Wissenschaft und präzise Forschung gelegt, um die bestmögliche Behandlung – sei es in Stammzellen, PRP, oder anderen Zelltherapien – zu ermöglichen. Die genaue Analyse Ihrer Daten hier in München bilden dabei den Kern eines Programms, dessen Ergebnisse für sich sprechen. Die Ergebnisse, die Prof. Schoettle und sein Team in München aus sog. „harten Daten“ wie beispielsweise MRT nach Stammzellbehandlung oder Belastungstest nach PRP Therapie erarbeitet habe und die Erfahrungsberichte von Patienten, die wir nicht nur in München sondern auch in London oder in Okyanos mit Stammzellen oder PRP therapiert haben, zeigen, dass sowohl die Stammzelltherapie als auch die PRP Therapie und weitere orthobiologische und zelltherapeutische Therapieformen zunehmend als Operationsalternative gesehen werden sollen.

Prof. Dr. med. Philip Schoettle und sein Team bieten Ihnen hier in München einen neuen Behandlungsstandard mit einem medizinischen Expertenteam, zu dem das Wissen hochqualifizierter, internationaler und renommierte Stammzellenforscher und -forscherinnen und weiterer Experten auf dem Gebiet der regenerativen Medizin gehören. Zudem stellen wir sicher, dass zu jeder Zeit nicht nur hier in München sondern auch bei unseren weltweiten Tätigkeiten Richtlinien eingehalten und klar festgelegte Protokolle befolg werden, um die Wirksamkeit der jeweiligen Therapieform zu maximieren und die besten Ergebnisse zu erzielen.

Sollten Sie eine Stammzelltherapie benötigen, die aktuell hier in München nicht möglich ist, dann kann Sie Prof. Dr. med. Philip Schoettle in jedem Fall über die Therapiemöglichkeiten ausserhalb Münchens ins Kenntnis setzen und wenn gewünscht eine entsprechende Therapie in die Wege leiten und Sie auch begleiten und aufgrund seiner Zulassung in mehreren Ländern weltweit auch selber therapieren.

VORTEILE EINER STAMMZELLENTHERAPIE

Prof. Schoettle arbeitet seit 2013 nicht nur in München sondern auch im Ausland auf dem Gebiet der Stammzelltherapie und hat seine Ergebnisse unter wissenschaftlichen Aspekten immer genau analysiert. Daher verfügt er über ein hohes Mass an Verständnis für eine ideale Indikation und das Wissen, welche Form der Stammzelltherapie notwendig ist, um einen maximalen Erfolg zu generieren.
Aufgrund seiner internationalen Tätigkeit auf dem Gebiet der Stammzelltherapie kennt Prof. Schoettle nicht nur die Möglichkeiten der Therapie in München sondern auch viele andere Stammezlltherapien – ihre Vorteile und ihre perfekten Indikationen.

Insgesamt gesehen liegen die Vorteile eine Stammzelltherapie in folgenden Punkten:

Mit der Stammzelltherapie werden Schwachstellen des Körpers behandelt, die sich aus eigener Kraft oder mithilfe anderer Behandlungen nicht regenerieren können.

  • Keine oder deutlich kleinere Operation und dank minimal invasiven Eingriffs wenig Schwellungen.
  • Reduzierung des Risikos einer Infektion aufgrund der fehlenden / kleineren Operation und des anti-infektiösen Wirkmechanismus von MSCs
  • Regeneration von geschädigtem Gewebe (Haut, Knorpel, Sehnen, Bandscheiben …)
  • Komplikationsarme, schnell durchführbare Therapie (innerhalb eines Tages)
  • Schnellere Genesung
  • Mit Operationen kombinierbar zur schnelleren Heilung
  • Schnelle Rückkehr zu körperlichen Aktivitäten
Video abspielen

Intensive Forschungen in der Stammzellentherapie

Seit Jahrzehnten sind sich Wissenschaftler auf der ganzen Welt über die heilbringenden Effekte der Stammzellen in unserem Körper einig. Die Stammzellforschung konnte zunächst an Mäusen und später in klinischen Studien an Patienten viele Erfolge erzielen. Die entsprechende Literatur nimmt aktuell täglich zu.

Was ist eine Stammzellentherapie?

Unser Körper verfügt über Hunderte verschiedene Zellarten mit jeweils spezifischen Funktionen wie Muskelzellen, Nervenzellen und organische Zellen. Sollten Zellen zerstört werden oder durch Alterung absterben, werden die vor Ort befindlichen Stammzellen aktiviert.

Bei Stammzellen handelt es sich um eine Zellart, die sich selber nach Aktivierung vermehren und sich zu verschiedenen Zellarten differenzieren kann. Zudem können sie ihre Umgebung und die Kommunikation benachbarter Zelltypen positiv beeinflussen. Sie können also reparieren, regenerieren, können zur Neubildung von Gefäßen beitragen und wirken stark entzündungshemmend. 

Die Stammzellen-Therapie ist eine moderne und besonders wirkungsvolle Behandlungsform, bei der körpereigene Stammzellen in Körperregionen eingesetzt werden, die erkrankt sind oder deren Vorrat an eigenen Stammzellen reduziert ist.
Der Erfolg dieser Stammzellentherapie beruht auf der Fähigkeit der Stammzellen, Entzündungen zu hemmen und auch dadurch eine Regeneration zu ermöglichen.

Daher begründet sich auch, dass gerade Arthrose, Muskel- und Sehnenverletzungen,  Gelenkerkrankungen und Wundheilungsstörungen, die eine starke Entzündung aufweisen, besonders gut auf diese Behandlungsform reagieren.

Wie läuft eine Stammzellentherapie ab?

Prof. Schoettle gewinnt nicht nur hier in München, sondern auch in London, Zürich oder auf Okyanos regenerative Zellen fast ausschließlich aus Fettgewebe, das mittels einer Liposuktion gewonnen wird. Gründe und Vorteile liegen auf der Hand:

  1. Fettgewebe hat im Vergleich zu Knochenmark und anderen Spenderregionen den höchsten Anteil an mesenchymalen Stammzellen.
  2. Die Entnahme von Fettgewebe am Bauch, Schenkeln oder Gesäss ist auch in München seit Jahrzehnten standardisiert, komplikationslos, risikoarm, schnell und ambulant durchführbar.
  3. Der Patient hat nur wenig postoperative Probleme und gut beherrschbare Schmerzen.

In einem ersten Schritt steht die richtige Indikation für eine Stammzelltherapie, die auf eine ausführlichen Anamnese und einer präzisen Untersuchung mit Beurteilung von MRT Aufnahmen hier in München beruht. Erst wenn dies durchgeführt wurde und die Erfolgsaussichten ausreichend sind, wird die Indikation zum Eingriff mit einer Zelltherapie in München oder wenn indiziert auf Okyanos gestellt und der Patient wird umfassend aufgeklärt.

Danach erfolgt wie bei jedem Eingriff eine Blutuntersuchung und die Vorstellung beim Anbästhesisten, da der Eingriff unter anästhesiologischer Bereitschaft durchgeführt wird.

Die Entnahme des Fettgewebes (Liposuktion) findet im regulären Operationssaal unter strengsten aseptischen Bedingungen statt. Der Patient wird dabei durch einen ausgewiesenen Facharzt für Anästhesiologie überwacht.

Professor Schöttle verfügt über Erfahrung von mehreren 100 Fettgewebeentnahmen zur Gewinnung von regenerativen Zellen hier in München. Dabei wir anders als bei einer herkömmlichen Fettabsaugung besonders schonend vorgegangen, um bei der Fettentnahme eine hohe Konzentration an vitalen regenerativen Zellen zu gewinnen.

Für eine ausreichende Zahl an regenerativen Zellen werden zwischen 60 und 150 ml Fett entnommen.

Auch die Isolation von MSCs erfolgt hier in München in gut untersuchten und etablierten Schritten.

Nach Prozessieren des Fettgewebes durch Prof. Schoettle kann noch am Tag der Fettentnahme eine Behandlung mit den gewonnenen Stammzellen erfolgen

 

WELCHE ARTEN VON STAMMZELLEN GIBT ES?

Embryonale Stammzellen sind die ersten Zellen, die direkt nach Verschmelzung von Eizelle und Spermium entstehen. Embryonale Stammzellen wachsen sehr schnell und können sich in eine Vielzahl von Körperzellen weiterentwickeln. Da die Gewinnung dieser Stammzellen ethisch zurecht kritisch betrachtet werden, haben sie in der klinischen Anwendung keine Bedeutung, sind aber für die Forschung unersetzlich.

NABELSCHNUR STAMMZELLEN sind Stammzellen aus Nabelschnurblut und Nabelschnurgewebe. Da es sich um Stammzellen nach / bei Geburt handelt, sind dies auch schon adulte Stammzellen, können also nicht mehr oder weniger als die Stammzellen, die zu einem späteren Zeitpunkt gewonnen werden. Sie werden vor allem zur Behandlung von Erkrankungen im blutbildenden System verwendet, da sie vor allem blutbildenden Stammzellen enthalten. Ihr Gehalt an mesenchymalen Stammzellen, die man zur Behandlung von typischen Degenerationen im Bereich der Haut, Knorpel, Muskeln, Knochen etc. verwendet, ist vergleichsweise gering. Daher eignen sie sich für den Einsatz im orthopädischen Bereich nicht unbedingt.

sind Stammzellen aus Nabelschnurblut und Nabelschnurgewebe. Da es sich um Stammzellen nach / bei Geburt handelt, sind dies auch schon adulte Stammzellen, können also nicht mehr oder weniger als die Stammzellen, die zu einem späteren Zeitpunkt gewonnen werden. Sie werden vor allem zur Behandlung von Erkrankungen im blutbildenden System verwendet, da sie vor allem blutbildenden Stammzellen enthalten. Ihr Gehalt an mesenchymalen Stammzellen, die man zur Behandlung von typischen Degenerationen im Bereich der Haut, Knorpel, Muskeln, Knochen etc. verwendet, ist vergleichsweise gering. Daher eignen sie sich für den Einsatz im orthopädischen Bereich nicht unbedingt.

Adulte Stammzellen (adult=erwachsen) haben schon einen Schritt der Spezialisierung hinter sich und können nur noch zu bestimmten Zelltypen werden. Adulte Stammzellen sind im Körper eines Menschen nach seiner Geburt vorhanden und sind für regenerative Prozesse in den verschiedenen Geweben und Organen verantwortlich. Sie sind überall im Organismus präsent, um geschädigte oder durch Alterung abgestorbene Zellen zu ersetzen.
Da die vor Ort befindlichen Stammzellen im Laufe des Lebens abnehmen, erholt sich ein junger Mensch schneller, während sich der Prozess mit fortschreitendem Lebensalter immer mehr verlangsamt.
 

Wenn Prof. Schoettle also von einer Stammzelltherapie in München spricht, sind immer nur adulte Stammzellen gemeint.

Mesenchymale Stammzellen sind eine besondere Form der adulten Stammzellen.
Man kann sie aus verschiedenen Geweben isolieren, wobei sich der höchste Anteil an mesenchymalen Stammzellen im Fettgewebe befindet.
Mesenchymale Stammzellen haben ein hohes Differenzierungspotenzial, d. h. sie können zu verschiedenen Zellarten ausreifen. Sie wirken stark entzündungshemmend und haben eine regenerative Wirkung auf Sehnen, Bänder, Muskel und Knorpel. Besonders wegen dieser Fähigkeit sind sie bei der Behandlung von Arthrose, Verschleisserscheinungen der Gelenke sowie schmerzhaften, chronischen und entzündlichen Erkrankungen des Bewegungsapparates hilfreich.
Sie sind ausserdem und insbesondere zur Förderung der Wundheilung, der Beseitigung von Narben und bei Wundinfekten geeignet.

Was kostet eine Stammzellentherapie?

Die anfallenden Kosten können erst nach Evaluierung des Krankheitsbildes individuell festgelegt werden. Berücksichtigt wird dabei der Aufwand für:

  1. Entnahme von Fettgewebe (Lipoaspiration).
  2. Prozessierung des Fettgewebes zur sofortigen Therapie
  3. Behandlung: Das erkrankte Gewebe wird direkt mit den aus Fettzellen gewonnenen Zellen behandelt
Schoettle in Injektion

WELCHE KRANKHEITEN KÖNNEN MIT STAMZELLENTHERAPIE BEHANDELT WERDEN?

Stammzellen kommen immer dann zum Einsatz, wenn Gewebeschäden oder Entzündungen vorliegen. Stammzellen sind für die Regeneration und Reparatur der Körpergewebe verantwortlich, damit Körperzellen wie Bindegewebe, Knorpel, Sehnen, Herz, Nerven und die Haut regelmässig erneuert und repariert werden. Wie weiter oben erwähnt, sind sie stark entzündungshemmend und können das betroffene Gewebe regenerieren, so dass je nach Art der Prozessierung ein weites indikationsfeld besteht. Da nicht jede Form der Stammzellprozessierung uneingeschränkt länderübergreifend möglich ist, kann auch nicht jede Therapie in München erfolgen.

Die Grundeigenschaft von Stammzellen ist Reparatur und Neubildung durch Zellersatz.
Wenn ein spezifisches Gewebe entzündet, geschwächt oder geschädigt ist, entfalten sie vor Ort umgehend ihre regenerative Wirkung.

Die Ursachen einer Kniearthrose können sehr vielfältig sein und werden von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Kniearthrose ist die Endstufe des Knorpelschadens, wenn der Knochen frei liegt. Jede Form des Knorpelschadens ist mit einer Entzündung vergesellschaftet, die entspfrechende Symptome aufweist:

    • Belastungs- und Anlaufschmerzen
    • Schwellungen und Ergüssen im Gelenk
    • Ruheschmerz

Bei der Hüftgelenksarthrose handelt es sich um den Verschleiss des Hüftgelenks. Bei einer gesunden Hüfte verhindert der Knorpel das Aufeinanderreiben von Hüftkopf und Becken. Aufgrund einer Überlastung oder Fehlstellung kann sich der Knorpel abnutzen und zur schmerzhaften Arthrose führen. Durch gezielte Gabe körpereigener Stammzellen aus dem Fettgewebe kann dieser Krankheitsverlauf frühzeitig gestoppt und bei rechtzeitiger und stetiger Anwendung in manchen Fällen sogar ein operativer Eingriff verhindert werden.

Eine häufige Ursache der Schulterarthrose ist die altersbedingte Zerstörung der Knorpelsubstanz, bei der in der Folge Oberarmkopf und Gelenkpfanne knöchern aufeinander reiben. Dies führt zu einer Gelenkentzündung mit massiven Schmerzen und Bewegungseinschränkung.

Schon im Anfangsstadium kann die Stammzelltherapie durch die entzündungshemmende Eigenschaft der körpereigenen Stammzellen eine weitere Schädigung des Schultergewebes verhindern. Somit können schmerzhafte operative Eingriffe verzögert oder bei begleitender Korrektur des Auslösers eventuell vermieden werden. 

Muskel- oder Sehnenverletzungen sind durch starke Schmerzen, Rötungen, Berührungsempfindlichkeit und Schwellung der betroffenen Stelle oder Region gezeichnet.

Sie können durch Unfälle oder Überlastungen bei der Arbeit oder beim Sport entstehen. Die Stammzelltherapie und/oder die Therapie mit PRP hier in München unterstützt hier den Regenerationsprozess der betroffenen Sehnen und Muskeln.

Viele neurologische Erkrankungen wie zB „Parkinson“ sind lebensverändernd. Während einige Symptome schwer zu erkennen sind, können andere kaum ignoriert werden. In den letzten Jahren haben sich viele Stammzellspezialisten schwerpunktmässig auf die Behandlung von Parkinson, Alzheimer, MS etc mit Stammzellen aus dem körpereigene Fettgewebe focusiert.

Nach der enzymatischen Prozessierung von Fett können diese Stammzellen die Blut-Hirn-Schranke überwinden und direkt in das Nervensystem gelangen, um den Blutfluss zum Gehirn zu verbessern und möglicherweise einige der Nervenschäden zu reparieren. Dies kann zu einer Verbesserung der Lebensqualität führen, unter anderem durch:

    • Erhöhte Energie
    • Verbesserten Gang
    • Bessere Koordination und motorische Kontrolle
    • Reduzieren des Zitterns

Obwohl die Stammzelltherapie noch kein kuratives Heilmittel gegen diesen Formenkrei ist, gibt es ausreichend Beweise dafür, dass diese Therapie zur Verbesserung der Lebensqualität beiträgt und das Fortschreiten von Symptomen reduziert.

Gibt es Risiken bei einer Stammzellentherapie?

Die Stammzellentherapie oder auch SVF Therapie zeigt eine sehr hohe Sicherheit. Ein Risiko der SVF Therapie ist das, das mit der Fettabsaugung verbunden ist, die aber hunderte Male am Tag durchgeführt wird. Denken Sie daran, viele Menschen haben Fettabsaugung, nicht für Stammzellen, sondern aus kosmetischen Gründen. Die Fettabsaugung gilt also als sicheres Verfahren.

anwendungsbereiche der stammzellentherapie
PRP anwendungsbereiche
Wirklich einer der besten Ärzte!
Er hat mich und meine Zwillingsschwester wunderbar behandelt. 2 Jahre nach der OP sehr zu Frieden und keine Schmerzen!"
jameda
Schmerzfreier Extremsport OHNE OP dank Prof. Schoettle - Als im letzten Sommer der Schmerz auftrat und sich Knorpelschäden hinter der Kniescheibe zeigten, habe ich mich wieder ausführlich von Prof. Schoettle über den neuen Stand der Wissenschaft beraten lassen. Ich habe mich daraufhin entschieden, mich im letzten November der Zell-Therapie aus Eigenfett zu unterziehen. Bereits kurze Zeit nach dem Eingriff waren meine Knie vollkommen schmerzfrei und ich kann meinem Extremsport Windsurfen und Skifahren seit Januar nachkommen wie nie zuvor. Danke, dass es noch Ärzte gibt, die sich zeit nehmen und nicht gleich operieren wollen. CA"
jameda
Dr. Schoettle hat vor einigen Jahren mein verpfuschtes Knie gerettet und ich bin seitdem sogar komplett! beschwerdefrei und gehe sogar wieder Skifahren! Besser hätte es nicht laufen können und ich bin ihm dafür sehr dankbar."
jameda
Mitglieder in folgenden Wissenschaftlichen Vereinigungen:

Prof. Dr. med. Philip Schoettle
KNEE AND HEALTH INSTITUTE
Sprechzeiten Montag bis Freitag nach Vereinbarung

© Copyright - Schoettle
Datenschutz | Impressum

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen