StamMzellentherapie Alzheimer

 

StamMzellentherapie bei Alzheimer

Die adulte Stammzelltherapie hat sich als vielversprechende neue Option für Patienten herausgestellt, die unter schwächenden neurologischen Erkrankungen leiden. Diese innovative Behandlung verwendet adulte Stammzellen (aus Ihrem Körperfett), die Entzündungen reduzieren, geschädigtes Gewebe reparieren, eine bessere Kommunikation von Zelle zu Zelle ermöglichen und das Wachstum neuer Blutgefäße für eine bessere Durchblutung der betroffenen Bereiche stimulieren können. Indem sie die Kraft der körpereigenen natürlichen Reparaturmechanismen nutzen, können Sie eine bessere Lebensqualität erzielen
Die Alzheimer-Krankheit (AD) ist eine weit verbreitete neurologische Erkrankung, von der weltweit Millionen Menschen betroffen sind. Obwohl die genaue Ursache nicht bekannt ist, glauben die Forscher, dass Umwelt- und Lebensstilfaktoren sowie die Genetik eine Rolle spielen. Plaque- und Toxinablagerungen im Gehirn führen dazu, dass einst gesunde Neuronen (Nervenzellen) weniger effizient zusammenarbeiten und schließlich absterben. Während sich dieser Schaden auf wichtige Teile des Gehirns ausbreitet, werden die Erinnerungen und die kognitiven Funktionen drastisch beeinträchtigt, während das Gehirn selbst beginnt, an Größe zu verlieren.

Nach Angaben der US-amerikanischen Zentren für Krankheitskontrolle wird sich die Zahl der Menschen mit Alzheimer-Krankheit und früher Demenz in den nächsten 40 Jahren voraussichtlich verdreifachen. Der zunehmende „graue Tsunami“ in den USA und weltweit wird sich dramatisch auf Patienten, Familien und Gesundheitssysteme auswirken.
Stammzelltherapie und Alzheimer

Da AD eine fortschreitende Störung ist, entwickeln sich Symptome und verschlechtern sich im Laufe der Zeit. Viele mit AD leiden unter Gedächtnisstörungen, Verwirrung und Lernschwierigkeiten, und einige können psychotische Symptome wie Halluzinationen und Paranoia entwickeln. Die späteren Stadien der Alzheimer-Krankheit können zu einer so schweren Schädigung des Gehirngewebes führen, dass der Körper langsam abschaltet. Die adulte Stammzelltherapie bietet potenzielle Hoffnung für Patienten mit besonders früh einsetzender Alzheimer-Krankheit.

Bei der Alzheimer-Krankheit wird das Gehirn mit Amyloid-Plaques umgestaltet, bei denen es sich um eine Form von Narbenbildung und Fibrose handelt. Stammzellen können die Fibrose und möglicherweise die Amyloid-Plaques abbauen. Es hat das Potenzial, neuronale Stammzellen zu aktivieren, um verlorene Neuronen zu ersetzen.

Patienten, die zur Behandlung von Alzheimer und früher Demenz nach Okyanos kommen, berichten von einem verbesserten Erinnerungsvermögen und einer besseren Erinnerungsfähigkeit.

Diese Behandlung wird auf Okyanos von einem spezialisierten Kollegen durchgeführt.
Eine Beratung zur Behandlung selber ist durch Prof. Schöttle hier in München jederzeit möglich.

https://okyanos.com/treating-conditions/neurologic-conditions/alzheimers-disease/

Weitere anwendungsbereiche

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen